Unsere erste weibliche Jugendmannschaft besteht aus Nachwuchsvolleyballerinnen der Jahrgänge 2004-2008.
In der Saison 2022/2023 treten sie in der Jugendliga 1 des Bezirks Süd an.

Hintere Reihe v.l.: Maya Stohlmann, Steffi Grenz, Paulina Tamms, Tamina Bürklein, Jana Böhmer, Shamla Rahimi, Lara Almes, Mia Eggert
Vordere Reihe v.l.: Olivia Nolze, Liya Mohamed, Clara Schmidt, Arina Andris
Es fehlt: Vivian Schmidt

>> Trainingszeiten

Mittwochs: 18:30 – 20:00 Uhr
(Erich-Kästner-Schule in Langen)

Freitags: 18:00 – 20:00 Uhr
(Adolf-Reichwein-Schule in Langen)

>> Trainerin

Iris Arendt

News der weiblichen Jugend 1

  • Weibliche Jugend: 3:0-Sieg gegen Dieburg/Münster
    Nachdem am vorherigen Wochenende das Auswärtsspiel noch wegen eines folgenschweren Zusammenstoßes zweier Langener Spielerinnen abgebrochen werden musste, nahmen sich die Mädels am 27.11. gegen die Spielvereinigung Dieburg/Münster vor, auch für ihr verletztes Teammitglied Vivian Schmidt zu kämpfen und holten mit ihrer Co-Trainerin Sonja Arendt einen erfolgreichen 3:0-Sieg nach Langen. Tamina Bürklein war mit starken Aufschlagserien an diesem Erfolg maßgeblich beteiligt. Es spielten für die SSG: Lara Almes, Franziska Bartoskova, Jana Böhmer, Tamina Bürklein, Steffi Grenz, Johanna Kitzmann, Liya Mohamed, Olivia Nolze, Estell Raguse, Clara Schmidt und Paulina Tamms.
  • Weibliche Jugend: 3:0-Sieg gegen Seligenstadt in Jugendliga 2
    SF Seligenstadt – SSG Langen 3:0 (27:29, 19:25, 20:25) Am Samstag ging es für die weibliche Jugend 2 zu ihrem ersten Auswärtsspiel nach Seligenstadt. Beim Hinspiel im September hatten die Langener Mädels die SF Seligenstadt bereits souverän mit 3:0 geschlagen. Daher hoffte die Mannschaft unter Trainerin Sonja Arendt, unterstützt von Iris Arendt, auch mit teilweise neuer Besetzung auf einen Sieg. Gleich zu Beginn des Spiels konnten sich die Mädels der SSG durch eine Aufschlagserie von Caro von ihren Gegnerinnen absetzen. Danach entwickelte sich der erste Satz zu einem spannenden und ausgeglichenen Spiel mit starken Aufchlägen und Angriffen auf beiden Seiten. […]
  • Weibliche Jugend: Nicht gewonnen, aber viel dazugelernt
    TuS Griesheim – SSG Langen 3:1 Am Samstag gastierten die Langener Mädels in der Jugendliga 1 beim Tabellenführer TuS Griesheim und zeigten dort ein Spiel auf sehr gutem Niveau. Die Gegnerinnen waren hierbei in allen Bereichen, Aufschlag, Angriff und Abwehr, einen Tick besser als die Langenerinnen. Dennoch konnten sich die SSG-Mädels belohnen und gegen den Tabellenführer einen Satz gewinnen. Die Spielerinnen von Trainerin Iris Arendt können so sehr zufrieden mit ihrer Leistung sein. Es spielten für die SSG: Jana Böhmer, Tamina Bürklein, Vivian Schmidt, Clara Schmidt, Paulina Tamms, Mia Eggert, Shamla Rahimi und Liya Mohamed.
  • Weibliche Jugend: Erfreuliches 3:1 in der Jugendliga 1
    Mit fünf Zuspielerinnen, zwei Mitten ohne Spielerfahrung und einer Außenangreiferin befand sich die erste weibliche Jugend der SSG Langen nach ihrem Aufstieg in die JL 1 in einer kuriosen Lage. Doch die Neu-Angreiferinnen aus dem Zuspiel und alle anderen Mädels meisterten ihre Aufgaben mit viel Engagement, ließen sich auf lange Ballwechsel mit den wieselflinken Gegnerinnen aus Auerbach ein und gewannen die ersten beiden Sätze mit 25:19 und 25:17 überraschend souverän. Beiden Teams merkte man jedoch an, dass sie in der laufenden Saison noch spielerisch zusammenwachsen müssen. Und so schlichen sich im 3. Satz auf Langener Seite vermehrt Fehler im Spielaufbau […]
  • Volle Felder beim Jugendtraining
    Bereits seit 20 Jahren steht die Jugendarbeit im Fokus der Volleyballabteilung der SSG Langen. Zahlreiche Erfolge bei Hessenmeisterschaften und Teilnahmen an Deutschen Meisterschaften zeugen von der Energie und Leidenschaft, die unsere Trainer*innen in die Ausbildung von unseren Jugendlichen gesteckt haben. Ebenso sieht man an der Kaderzusammensetzung der ersten Damen und ersten Herren, die aus vielen Spieler*innen aus der eigenen Jugend bestehen, wie groß Jugendarbeit bei der SSG geschrieben wird. Nachdem es bei uns zwischenzeitlich einen Trainerengpass gab und der Jugendbereich ein paar Jahre wieder etwas brachlag, erleben wir aktuell wieder einen deutlichen Aufschwung. Sportliche Neuorientierung nach den Corona-Lockdowns, aber auch […]