Damen 2 – Rückblick auf eine erfolgreiche Saison

Herren IV – Eine geballte Ansammlung ehemaliger Liga-Spieler, langjähriger SSG‘ler und Volleyballbegeisterter.
April 3, 2022
Herren 3 werden vorzeitig Meister der Bezirksliga!
April 25, 2022

Die Corona-Pandemie hat viele Dinge zu Erliegen gebracht. Genau das Gegenteil ist bei den Damen 2 der Fall.

Mit Sebastian Dubinyi von den Herren 2 übernahm ein neuer, engagierter Trainer die Verantwortung für den Damen-Nachwuchs und formte schnell und erfolgreich ein motiviertes Team aus ehemaligen Tennis-, Handball-, Fußball- und jungen Volleyballspielerinnen.Und so ist die Saison 2021/22 nicht nur Sebastians erste Erfahrung an der Seitenlinie, das gleiche gilt auch für mehr als die Hälfte der Stammspielerinnen, die vom ersten Tag der Kreisklasse im Bezirk Hessen-Süd an unter Beweis stellten, dass mit ihnen zu rechnen ist. 

Ein ums andere Spiel wurde erfolgreich bestritten und die Spielerinnen wuchsen schnell zu einem echten Team zusammen. Aber erst zum Ende der Liga sollte sich zeigen, ob die Damen 2 die Tabellenführung zu Recht innehatten, denn durch coronabedingte Verschiebungen kam es im Endspurt zum Aufeinandertreffen in Hin- und Rückspiel mit dem Tabellenzweiten Dieburg/Münster. Mit entsprechendem Respekt wurde die Aufgabe in Langen angegangen – und genauso mühelos gemeistert.Und so konnten die Damen 2 gleich in ihrer ersten Saison den Aufstieg in die Kreisliga feiern!

Zum Team gehören mit Amelie und Selina zwei Zuspielerinnen und Spielführerinnen, die zwar erst seit kürzerer Zeit der Jugend entwachsen sind, aber mit ihrer Erfahrung, positiven Motivation und Einsatzbereitschaft das Spiel jederzeit gut im Griff hatten. Der dritten im Bunde, Vivien, wünschen wir alles Gute, damit sie ihre lange Verletzungspause möglichst bald übersteht.Beim Aufschlag wie über Außen begeistert Nathalie in ihrer 1. Saison mit druckvollem Spiel, so dass sie auch direkt bei den Damen1 zum Einsatz kam. Weitere feste Größen auf Außen sind Katja und sogleich auch Jule (1. Saison). Und auch Fiona konnte erste Erfahrungen sammeln.Im Mittelblock freut sich Marlena über Verstärkung der Schwestern Anna und Lotta (jeweils 1. Saison), deren Aufschläge, Angriffe und Blocks mit jedem Einsatz spielentscheidender wurden. Anna konnte auch als Diagonal bereits Erfahrungen sammeln und Marie gelang in ihrer ersten Saison ein toller Einstand als Libera.

Weniger Zeit, um an den Spieltagen teilzunehmen, hatten die Teamkolleginnen Sophia sowie Julia und Sophia durch Auslandsaufenthalt bzw. schulische Belastung, aber auch die Spielerinnen der weiblichen Jugend trainieren fleißig, um sich den Damen 2 als Verstärkung anzubieten.

Für die kommende Saison 2022/23 hat sich die Mannschaft nach dem Aufstieg in die Kreisliga vorgenommen, weiter engagiert an Technik und Taktik zu arbeiten, um sich gegen die künftigen Gegnerinnen gut behaupten zu können. Wobei der Spaß an Sport und Spiel in diesem Team niemals zu kurz kommt .

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.